News Ticker

Hiermit präsentieren wir Ihnen eine neue Dialysemethode ohne Gerät = Peritoneofiltration.

Wir haben bereits das nationale Patent für die Peritoneofiltration und der Internationale beantragt.
Der medizinische Gerät produziert Portalehypertension und Aszites welche wird durch die Harnblase eliminiert. Diese Technik ist verwendet für Patienten mit chronischer renale Insuffizienz und mithilfe dieses medizinischen Geräts werden die Hämodialyse und die Peritonealdialyse ersetzt.

Das medizinische Gerät beinhaltet:

1) Mikrocomputer unter die Haut implantierbar ( ähnlich Pacemaker ) .
2) Zweilumige Katheter welche kreuzt die suprahepatische Venen bis zum Vena Portae wo die Aszites gebildet wird (artifizielle Urin).
3) Drossel Gerät in Harnblasenwand ( Vesica urinaria) ,welche durch remote control erlauben wird das sich die Harnblase fühlt mit artifizielle Urin in erwünschte Zeiten.

Vorteile :

– diese neue Technik ist in der Lage, die riesigen Umsatz Aufwendungen zu minimieren, Kosten unter 10% von jetzigen Ausgaben.
-alles ist intrakorporal , physiologischer als die anderen Methoden und ohne Risiko für die Patienten.
-es kann leicht verzichtet werden falls es notwendig empfunden wird.
– Das Lebensqualität der Patienten wird extrem hoch aufgrund des Verzichts auf Krankenhausaufenthalt.

1. Nachteile:

– Einsetzen der Geräte inklusive Training mit Dauer der circa 10 Tage.
– Zeitprobe des Gefäßes Resistenz.
– Möglich das die Hersteller der Dialysegeräte diese Methode es nicht so sehr schätzen aufgrund des niedriges Herstellungspreises, trotzdem muss man es beachten aufgrund dieses niedriges Herstellungskosten und Effizienz es.
– der Hersteller kann Zusatznahrung anbieten um seine Einkommen zu erhöhen.

Fazit: Die neue Methode der Peritoneofiltration ist physiologischer und erhöht die Lebensqualität des Patienten. Erniedrigt drastisch die Kosten.

Wir benötigen dringend:
Katheter Hersteller ähnlich wie es in die Hidrocefalia verwendet werden.
Drosselgeräte Hersteller für die Harnblase.
Juristische Beratung.
Die Wissenschaftliche Untersuchungen können in Rumänien von Herr Professor Ciocalteu und seine Team innerhalb der Universitätsklink Sfantul Ioan Bukarest , Klinik für Nephrologie und Dialyse oder in die deutsche Krankenhäuser ,zusammen mit den deutschen Partner und dessen Teams und die rumänischen Spezialisten, unter eine im Voraus geklärten Program, mit wissenschaftliche Verantwortung .
Unter die heutzutage 15 000 Dialyse Patienten in Rumänien, mit Kosten von circa 300 000 000 Euro, wir haben eine Freiwilligen Liste mit mehr als 200 Patienten die gern dieser Methode anwenden würden.

 

Hochachtungsvoll ,
wir erwarten Ihre Angebote,

Unterschrift Prof. Univ. Dr. Ciocalteu Alexandru

E-Mail: Tamara_S2000@yahoo.de
Tel: 0040 78 44 3 44 13

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Spam-Schutz: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.