News Ticker

Zahnimplantate – die moderne Form des Zahnersatzes

m Bereich der Zahnmedizin und Zahnchirurgie hat sich im Laufe der Jahre vieles geändert. Die medizinisch-technischen Möglichkeiten sind insofern fortgeschritten, dass moderner Zahnersatz sich inzwischen kaum noch von echten Zähnen unterscheiden lässt. Die beste Möglichkeit, für Zahnersatz zu sorgen, bieten inzwischen die Zahnimplantate. Bei diesen handelt es sich im Grunde um künstliche Zahnwurzeln, die es ermöglichen, einen festsitzenden Zahnersatz zu gewährleisten, der den natürlich Zähnen in nichts nachsteht. Die Vorteile von Zahnimplantaten liegen daher auf der Hand und stetige Fortschritte in der modernen Zahnmedizin und Zahnchirurgie haben dafür gesorgt, dass die Risiken bei der Implantation weitestgehend gesunden sind.

grundsätzliche informieren über Zahnimplantate

Auch wenn im Grunde kaum noch Risiken bestehen, sollte man es sich nicht nehmen lassen, sich grundsätzlich über Zahnimplantate zu informieren und sich entsprechend beraten lassen. Denn ein minimiertes Risiko bedeutet grundsätzlich nicht, dass nicht das einen oder andere kleinere Risiko trotzdem gegeben ist. Menschen sollten diese gegebenen Risiken kennen und ebenso auch erfahren, was sie von Zahnimplantaten erwarten können, was diese auszeichnet, wann Zahnimplantate eine gute Behandlungsoption sind und welche Kosten damit verbunden sind. Eine Beratung bei einem kompetenten Zahnchirurgen kann darüber durchaus Aufschluss geben und ein Kostenvoranschlag klärt im Vorfeld darüber auf, mit welchen Kosten zu rechnen ist und inwiefern man eine Beteiligung der Krankenkasse erwarten kann, die leider aktuell eher niedrig ist.

Zahnimplantate eignen sich insbesondere immer dann als Behandlungsoption,

wenn es darum geht einen oder mehrere fehlende Zähne zu ersetzen oder wenn es darum geht einen zahnlosen Kiefer entsprechend neu zu bestücken. Sie verbessern die Lebensqualität auch im hohen Alter, da sie aus verschiedenen funktionellen, ästhetischen und phonetischen Aspekten betrachtet eine deutliche Verbesserung bieten als lose Prothesen, die nicht immer auch einen optimalen Sitz haben. Grundsätzlich hängt es von verschiedenen Faktoren ab, ob und wie Implantate umgesetzt werden, u. a. von der Anatomie und Struktur des Kieferknochens eines Patienten, so dass ein genauer Vorgang letztendlich nur durch Voruntersuchung und Beratung festgelegt werden kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Spam-Schutz: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.